Copyright 2006 by WelpenTeam

Der Ainu Dog

Das Ursprungsland dieser Rasse ist Japan.
Die Hunde erreichen eine Schulterhöhe von 47-55 cm. Das Fell ist kurz, aber dick, abstehend und mit dichter Unterwolle.





Der Ainu-Stamm wanderte vor ca. 3000 Jahren in Japan ein und gehörte zu den ersten Besiedlern Japans. Heute leben sie nur noch in kleinen Siedlungen auf der nördlichsten Insel von Hokkaido.

Sie brachten Hunde vom nordischen Typ mit, aus denen sich der Ainu Dog entwickelte. über die ganzen Jahre hat sich die Rasse kaum verändert. Man vermutet in dem Ainu die älteste Rasse Japans.

Die ursprüngliche Aufgabe des Ainu war es, Lasten zu ziehen. Er wird heute meist als Haushund gehalten, aber auch als Wach- und Jagdhund. Obwohl er nicht sehr gross ist, ist er doch mutig genug einen Bären anzugreifen.

Ein furchtloser Hund, der seinem Herrn gegenüber gehorsam ist. Die Hunde sind sehr reinlich. Sie unterscheiden sich zu anderen japanischen Rassen durch kleinere Ohren, breiteren Kopf und manchmal eine blaue Zunge.

Quelle:
Kynos Atlas - Hunderassen der Welt


Nach oben !
[Home] [Ziel] [Informationen] [Team] [Bilder] [Kontakt] [Gaestebuch]