Copyright ©2004 by WelpenTeam

Der Bayerische Gebirgsschweißhund

Es handelt sich um einen deutschen Schweißhund.
Der bayerische Gebirgsschweißhund erreicht eine Schulterhöhe von 50 cm und ein Gewicht von 25-35 kg. Sein kurzes und glattes Fell ist rot, gelb oder gestromt mit schwarzer Maske.



Der Bayerische Gebirgsschweißhund




Der Schweißhund kommt zum Einsatz,wenn Wild auf der Jagd angeschossen wird und fortläuft. Der Hund verfolgt die Fährte, manchmal dauert eine solche Nachsuche mehrere Tage.

Der Bayerische Gebirgsschweißhund ist kleiner,kurzläufiger, glatthaariger und leichter als der Hannoversche Schweißhund, denn er ist für die Nachsuche in Gebirgszügen gezüchtet. Möglicherweise entstand die Rasse aus Kreuzungen des Hannoverschen Schweißhundes und Tiroler Bracken, genaues ist aber nicht bekannt.

Der Bayerischer Schweißhund ist ein hochspezialiserter Schweißhund, eignet sich aber auch für die Jagd auf Hirsch und Gams. In ihrer Familie sind sie ruhig und ausgeglichen.Auf der Jagd hart, selbständig und ausdauernd.

Die Hunde brauchen Arbeit und gehören nur in Jägerhand.



Quelle :  Kynos Atlas - Hunderassen der Welt

Der Bayerische Gebirgsschweißhund Der Bayerische Gebirgsschweißhund Der Bayerische Gebirgsschweißhund

Nach oben !
[Home] [Ziel] [Informationen] [Team] [Bilder] [Kontakt] [Gaestebuch]